Globaloptimierung >>Demonstrationen >> Parasiticsresistenz

 

Verändern der Resistenz gegen Parasitics

 

Max und Moritz demonstrieren experimentell eine krass unterschiedliche Resistenz gegen Parasitics .

Beide extrem bemessenen Netzwerke unterscheiden sich bezüglich ihrer Resistenz gegen passive Störungen gravierend.

Max "will nicht" das tun, was es machen soll. Man spürt buchstäblich mit der Hand seine schlechte Resistenz. Es genügt, die Hand in 1 cm Abstand über die Schaltung zu legen, und die ungünstigste Variante Max auf Bild 6 "sackt" zusammen, obwohl das Netzwerk nur im Bereich bis 300 kHz arbeitet.

Moritz auf Bild 7 hat dagegen eine spürbar starke Resistenz gegen Parasitics. Man vergleiche die Auswirkung der Hand auf den Pegelverlauf:

   
 

 

Bild 6
Hand-Störung der Arbeit des
Maximal Disturbed Network MaxDN -
(Max)

 Bild 7
Hand-Störung der Arbeit des Minimal Disturbed Network MinDN -
(Moritz)

 

Prof. Dr. Neidenoff | a@neidenoff.com